Hortenübernachtung Lórien

Die Horte Lòrien hat vom 28.-29.03. ihre erste eigene Übernachtung im evangelischen Gemeindezentrum in Nieder-Olm gemacht. Zu Beginn spielten wir viele Spiele und gingen auf einen Spielplatz, um das gute Wetter auszunutzen. Danach kamen wir wieder hungrig in unser Schafquartier zurück, wo wir begannen, das Essen vorzubereiten. Die Mädchen hatten sich Nudeln mit Tomatensauce und Schokofondue gewünscht, so mussten wir vor allem Obst schnippeln. Wichtig war, dass die Pimpfe mitbekamen, dass alle mithelfen müssen, was auch gut funktionierte. Nach dem Essen und Aufräumen kam es zu einem der spannensten Teile des Abends, wir wollten zusammen eine Nachtwanderung machen. Danach machten wir eine kleine Singerrunde, die allen viel Spaß machte und die erst endete, als die ersten fast einschliefen. Vor dem schlafen erzählten wir uns gegenseitig Gute-Nacht- und Gruselgeschichten, nach einem Gute-Nacht-Lied schliefen dann alle ein. Am nächsten Morgen wachten alle früh auf, mit einigen kauften wir schonmal Brötchen, so dass alle wach waren, als wir zurückkamen. Nach einem ausgedehnten Frühstück ging es dann an das eigentliche Ziel der Übernachtung: Wir wollten lernen, wie man Zelte aufbaut und schon nach kurzer Übungszeit konnten alle knüpfen und die erste richtige Kothe stand im Raum. Danach gings wieder ans Spielen, zum Mittagessen gab es dann Pfannkuchen. Am Ende waren alle müde, es hat uns allen aber richtig viel Spaß gemacht und wir kennen uns nun schon viel besser.

Comments are closed.